5. Deutscher Baugerichtstag

5. Deutscher Baugerichtstag

Am 23./24. Mai tagte in Hamm (Westf.) der 5. Deutsche Baugerichtstag. 600 Teilnehmer aus Justiz, Politik, Wissenschaft, den Verbänden und der Baupraxis diskutierten in 8 Arbeitskreisen Fragen des privaten und öffentlichen Baurechts sowie des Vergaberechts.  Nach intensiver Diskussion verabschiedeten die Arbeitskreise rund 35 Empfehlungen an den Gesetzgeber. Der Deutsche Baugerichtstag schafft hiermit die notwendigen Anstöße für verbesserte gesetzliche Rahmenbedingungen für private und öffentliche Bauvorhaben. Kernpunkte betreffen dabei die Bedingungen des Baus der öffentlichen Infrastruktur sowie vor allem auch die Ausgestaltung des Verbraucherschutzes bei Bauvorhaben.

Der Kongress war mit einer Plenarveranstaltung eingeleitet worden. Als Hauptredner hatte Roland Koch, Vorstandsvorsitzender der Bilfinger S.E. und ehemaliger Ministerpräsident des Landes Hessen, die Teilnehmer in einem mit großer Zustimmung aufgenommenen Vortrag auf die Veranstaltung eingestimmt. Koch analysierte die Ursachen für Fehlentwicklungen im gewerblichen und industriellen Bauen und das Scheitern bekannter Großvorhaben.

Es erfolgte im Anschlsus die Verleihung des 2. Baurechtliche Forschungspreis des Deutschen Baugerichtstags e.V.. Preisträger sind in der Kategorie Baubetriebliche/Immobilienwirtschaftliche Veröffentlichung Herr Dr.-Ing. Christian Flemming für die Arbeit „Modifikation der Vergütungsform beim Einheitspreisvertrag“ und in der Kategorie  Rechtswissenschaftliche Veröffentlichung Herr Dr. Christian Stretz für die Arbeit „Die Funktionalitätshaftung des Bauunternehmers im BGB-Bauvertrag“  und Herr Dr. Hanno Frielinghaus für die Arbeit „Rechtlicher Rahmen der Risikoallokation in Bauverträgen unter besonderer Berücksichtigung quotaler Risikozuweisung“.

Wir gratulieren den Preisträgern zu Ihren herausragenden Leistungen.

Der Kongress endete mit einer Präsentation der Ergebnisse der einzelnen Arbeitskreise vor dem Plenum.

Der 6. Deutsche Baugerichtstag wird am 3./4.Juni 2016 wiederum in Hamm (Westf.) stattfinden.

Die Thesen der einzelnen Arbeitskreise haben wir pdf.gif hier für Sie zusammengestellt.

Die Empfehlungen sind veröffentlicht. Wir haben sie hier für Sie zusammengefasst.

 



Der 2. Baurechtliche Forschungspreis des Deutschen Baugerichtstags e.V. ist am 23.05.2014 verliehen worden. Preisträger sind

 

in der Kategorie Baubetriebliche/Immobilienwirtschaftliche Veröffentlichung

Herr Dr.-Ing. Christian Flemming

für die Arbeit

„Modifikation der Vergütungsform beim Einheitspreisvertrag“

und in der Kategorie  Rechtswissenschaftliche Veröffentlichung

Herr Dr. Christian Stretz

für die Arbeit

„Die Funktionalitätshaftung des Bauunternehmers im BGB-Bauvertrag“

 und

Herr Dr. Hanno Frielinghaus

für die Arbeit

„Rechtlicher Rahmen der Risikoallokation in Bauverträgen unter besonderer Berücksichtigung quotaler Risikozuweisung“.

Wir gratulieren den Preisträgern zu Ihren herausragenden Leistungen.


Downloads